Neu im Gründerzentrum: Smartphone-Reparatur-Werkstatt

Display gebrochen, Ladebuchse defekt oder Akku kaputt – Firat Horzum kann Abhilfe schaffen, wenn das Smartphone nicht mehr so funktioniert wie es soll. Der 35-Jährige hat sich vor drei Jahren mit einer Smartphone-Reparatur-Werkstatt in Erlangen selbstständig gemacht und nun im Schwabacher Gründerzentrum ein weitere Zweigstelle der „Crazy Smartphone Repair“ eröffnet.

Auf das Existenzgründerzentrum SCHWUNG ist Firat Horzum durch eine persönliche Empfehlung von einem seiner Stammkunden aufmerksam geworden. Seit Anfang Juli hat er sein Büro – oder vielmehr seine Werkstatt – im SCHWUNG bezogen.

Neues Display in 30 Minuten

„Kleinere Reparaturen wie Display- und Akkutausch können wir innerhalb von einer halben Stunde vor Ort erledigen, der Kunde kann sein Gerät dann wieder mitnehmen. Größere Aufträge wie etwa eine Chip-Reparatur dauern natürlich etwas länger“, erklärt der gelernte Einzelhandelskaufmann.

Vor der Selbstständigkeit war Firat Horzum bei einem Elektrofachmarkt beschäftigt und dort ebenfalls für Smartphone-Reparaturen zuständig. Den Schritt zum eigenen Unternehmen hat er nicht bereut – im Gegenteil: „Ich hätte mich schon viel früher selbstständig machen sollen. Man darf sich nicht von anderen beeinflussen lassen und kann sich ruhig mal etwas trauen“, rät Horzum heute potentiellen Gründern. Zusätzliche Unterstützung gibt es dann auch in Form von Beratungsangeboten oder Existenzgründerzuschüssen.

In Schwabach kann man sein Gerät nach Terminvereinbarung bei Firat Horzum abgeben, das Hauptgeschäft mit Shop ist in Erlangen angesiedelt. Neben Reparaturdienstleistungen für alle gängigen Marken bietet die Firma auch Handyverträge und Versicherungen an. Nach Möglichkeit und Verfügbarkeit werden Original-Ersatzteile oder hochwertige Ersatzteile von Drittherstellern verwendet.

Anlaufstelle in Schwabach

Für den Unternehmensgründer ist das Büro im Gründerzentrum vor allem praktisch, weil so auch an der Schwabacher Zweigstelle durch den SCHWUNG-Empfangs immer jemand für die Kunden vor Ort ist. „Wir freuen uns, dass wir für Herrn Horzum in Schwabach eine passende Räumlichkeit anbieten konnten und stehen mit unserem professionellem Post-, Telefon- und Empfangsservice natürlich weiterhin zur Verfügung“, so SCHWUNG-Geschäftsführer Michael Geißendörfer.

Kontakt Crazy Smartphone Repair: Tel. 0176 30333898 oder www.crazy-repair.de.

Mehr Infos zum Unternehmensgründerzentrum SCHWUNG und zu freien Bürokapazitäten unter: www.schwung.de und unter Tel. 09122 830-0.

 

Gut beraten in die Selbstständigkeit

Es geht buchstäblich nach oben.

„Aufwärts mit SCHWUNG“ – Gründerberatungen digital und in Präsenz

Damit die vielen guten Geschäftsideen nicht auf der Strecke bleiben, gibt es in Schwabach das Gründerzentrum SCHWUNG als erste Anlauf- und Beratungsstelle für angehende Unternehmensgründer. weiterlesen →

Freie Quadratmeter für Gründer ab Juni

Freie Quadratmeter im SCHWUNG.

Mit Schwung in die Selbstständigkeit starten – Ab Anfang Juni gibt es wieder freie Büroflächen im Schwabacher Gründerzentrum Schwung in der O’Brien Straße. Mieten können Existenzgründer zehn Büroräume unterschiedlicher Größe sowie einen Kombinationsraum, bestehend aus Büro und Produktionsfläche.

weiterlesen →

Ideen für seltene Sneaker, Energieversorger, Profifußballclubs und mehr

Gründer Marcus Meier berät seit zwei Jahren aus dem SCHWUNG

Marcus Meier, Julianna Farkas und SCHWUNG-Geschäftsführer Michael Geißendörfer (v.r.)

Der Firmenname wird aus dem Lateinischen abgeleitet: „profectus/profit“ ist das Wachstum und „link“ der Weg dorthin. Marcus Meier ist mit der vor zwei Jahren gegründeten profitlink GmbH nicht nur selbst auf dem Erfolgsweg, sondern unterstützt vor allem seine Kunden mit Beratung und der richtigen Software bei deren Unternehmensfortschritten.

weiterlesen →

Hecht Software: Etabliertes IT-Start-Up aus dem Gründerzentrum SCHWUNG

Michael Geißendörfer und Ulrich Hecht mit seiner neuen Kassensoftware.

Kassensysteme, individuelle Softwarelösungen, Apps und Web-Anwendungen

Im Schwabacher Gründerzentrum SCHWUNG sind  Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen eingemietet. Darunter findet sich seit 2017 auch das „klassische IT-Start-Up“ mit speziellen Software-Produkten. Gründer Ulrich Hecht hat sein Hobby zur Profession gemacht und zieht nun nach knapp vier Jahren im SCHWUNG Bilanz.

weiterlesen →

“2021 könnte Gründerjahr werden”

Büroräume sind wieder verfügbar.

Nach einem starken Gründerjahr 2019 steht die Gründer-Nachfrage laut KfW-Gründungsmonitor im Jahr 2020 im Schatten der Corona-Pandemie. Dieser Deutschlandtrend ist auch im Schwabacher Existenzgründerzentrum SCHWUNG zu erkennen. Sicher mussten einige Gründungsvorhaben verschoben werden – diese könnten die Nachfrage im nächsten Jahr aber wieder steigen lassen.

weiterlesen →

Unternehmertreffs laufen wieder an

Michael Geißendörfer, Referentin Sabine Haslauer und Klaus Howind (BDS) – v.l.

Corona hat den Veranstaltungskalender des Bund der Selbstständigen (BDS) und des Gründerzentrums SCHWUNG in diesem Jahr gehörig durcheinander gewirbelt. Ende September konnte nun wieder ein Unternehmertreff mit dem Thema „Update bei Lohnsteuer, Sozialversicherungsrecht und Arbeitsrecht“ stattfinden.

weiterlesen →

China Business Upgrade im SCHWUNG

Gründerin Xia Xu-Fees berät im Chinageschäft – „Fit for China“

“SCHWUNG” in chinesischen Schriftzeichen: Xia Xu-Fees und Michael Geißendörfer.

2001 kam sie aus einer kleinen Hafenstadt im Norden Chinas zum BWL-Studium nach Deutschland, sie war im Anschluss tätig für deutsche wie chinesische Unternehmen und hat sich vor rund zweieinhalb Jahren unter dem Namen China Business Upgrade im Schwabacher Unternehmensgründerzentrum selbstständig gemacht: Xia Xu-Fees.

weiterlesen →